Gartenmöbel,  Gartenpflege im Frühjahr,  Rasenpflege

Gartenarbeit im Frühjahr Checkliste – Das sind die wichtigen Arbeiten

Nicht nur Tiere erwachen nach den langen und kalten Wintermonaten aus dem Winterschlaf. Auch der eigene Garten will nach vielen Tagen und Wochen der Nichtbenutzung wieder auf Vordermann gebracht werden. Hierbei gibt es jedoch eine Menge zu beachten, damit das heimische Grün auch in diesem Sommer wieder lebensbejahend blüht.

Das sind die wesentlichen Frühjahrs Aufgaben im Garten

Gerade im neuen Frühjahr stehen viele Arbeiten rund um den Garten an. Die Wichtigsten Dinge hierbei sind:

  • Gartengeräte überprüfen,
  • Rasenpflege,
  • Beschneidung von Pflanzen,
  • Umtopfen und Kompostierung sowie eventuell
  • die Überprüfung der Gartenmöbel.

Gerade in der langen Zeit in der sie im Schuppen stehen geraten die Gartengeräte gerne in Vergessenheit. Aber bevor man sich daran macht seine Pflanzen auf Vordermann zu bringen, sollte man sich um sein Handwerkszeug kümmern, damit die Arbeit im Garten auch Spaß macht.

Für den Wohlfühlfaktor gilt dasselbe für die Gartenmöbel.

Moos muss von Rasen entfernt werden

Gerne setzt der sonst so gepflegte Rasen in den Wintermonaten Moos an. Davon gilt er zu befreien, denn durch das Moos kann der Rasen nicht ordentlich belüftet werden, was wiederum zu einer Pilzbildung führen kann. Ist das Moos entfernt kann der Rasen sehr kurz gemäht werden, damit er wieder ordentlich nachwachsen kann. Sollte sich nach dem mähen immer noch Moos auf dem Rasen befinden muss zum Vertikutierer oder Moosentferner gegriffen werden.

Kübelpflanzen benötigen neue Erde

Wurden Kübelpflanzen vor dem letzten Wintereinbruch ins Innere der Wohnung gerettet, müssen sie nun mit frischer, neuer, Blumenerde versorgt werden. Dann können sie wieder den Weg in den Garten finden. Ist eine Pflanze schon beinahe ihrem Topf entwachsen heißt ist, sie in einen größeren Topf umzusetzen und natürlich ebenfalls mit frischer Erde zu versorgen. Diese Pflanzen wachsen schneller mit warmen Wasser.

Neue Triebe durch Zurückschneiden

Die zeitintensivste aber auch wichtigste Arbeit im Frühjahr im eigenen Garten ist die Beschneidung von Pflanzen und Bäumen. Dies sollte erst nach dem letzten Frost geschehen, allerdings sollte man bei Zierhölzern und Rosen regelmäßig, auch über den Sommer hinweg, die Schere ansetzen. Dabei kann man sogar leicht mit der Schnitttechnik spielen, je nachdem, ob man eher kräftige oder viele kleinere Triebe an seiner Pflanze haben möchte. Schneidet man mehr zurück, wächst die Pflanze mit kräftigen, aber dafür weniger, Trieben erneut. Entsprechend gilt das Gegenteil, wenn man mit Bedacht zurückschneidet.

Fazit:

Die Gartenpflege im Frühjahr ist unerlässlich um seinen Garten für eine lange Zeit, vor allem aber natürlich in den Sommermonaten, genießen zu können. Auch wenn die Arbeit zeitintensiv sein kann, wird man mit frisch blühenden Pflanzen und Bäumen entlohnt. Sogar für die Tierwelt kann man hierbei etwas tun, indem man die Gelegenheit nutzt und Nistkästen in seinem Garten aufstellt.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.